Vorweihnachtszeit, Räuchern, Vorbereitung zu den Rauhnächten

Zum Einstieg in den Dezember, die Vorweihnachtszeit, habe ich mir meine eigenen „Smudgesticks“ gemacht. Da nicht mehr soviel von den Kräutern da ist, sind diese etwas kleiner ausgefallen. Doch das tut eigentlich gar nichts zur Sache. Klein aber „oho“ ... ?!?

So integrierte ich aus meinem Kräutergarten: Salbei, Rosmarin, Thymian, dass was ich so habe und was ich auch an Geruch mag.



Ich mag es auch mit Kohle zu räuchern. Meinem empfinden nach ist das intensiver und es scheint mir auch nachhaltiger zu wirken. Doch dann lasse ich mir Zeit und tauche instinktiv in ein Ritual ein. Denn mein Bewusstsein, meine Aufmerksamkeit ist dann auf das gerichtet, was ich reinigen,beräuchern, und beduften möchte.



„Es ist eine alte Tradition, in den Rauhnächten mit Räucherwerk zu arbeiten. Die Winterzeit ist Räucherzeit.....“


Quelle: @danielahutter_yinprinzip Daniela Hutter „Lass deine Träume wahr werden“


Mehr erfährst du im Rauhnacht Workshop mit @tatjana._.studiosalveo Tatjana Bühlmann am 14.12.2019. Der Workshop ist auf Die Rauhnächte ausgerichtet. Leichte Bewegung so dass uns das sitzen angenehmer ist, kein YogaFlow 🙏🏼.

Also wenn dich das Thema interessiert, jedoch kein Yoga Anhänger bist, melde dich an.


#christinachiyoga #rauhnächte #räuchern

16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Finding balance

To find my balance in the midst of this havoc, I go back to the simpelst practices, again and again and again. They are the most profound practices, easy and quick. They will get me out of my head and

© 2020 by Christina Pelican. Proudly created with Wix.com