top of page

Schöpferkraft

Sobald wir Menschen erkennen, dass wir die wahrhaftigen Schöpfer/innen unseres Lebens sind, steigen wir aus dem Dramagefüge aus und erkennen, dass alles ist möglich.

Sag mal, wer bestimmt eigentlich, dass nicht "alles" möglich ist.

Wer bestimmt was wir tun dürfen und was nicht, was gut oder schlecht ist? nur so ein Gedanke.

Wir wurden so erzogen, das Soziale-Gefüge, die Gemeinschaft. In uns verankert ist der Glaube, dass wir nur etwas verdienen, belohnt werden wenn wir uns benehmen, brav sind, ja gehorsam sind. Wer sagt ungehorsam ist schlecht? Ist ungehorsam, im Sinne des für sich einsetzen und nicht der Masse folgen, ein Akt der Selbstliebe, zu sich zu stehen, für sich einzustehen. Was ist denn Ungehorsam? Wer bestimmt ungehorsam generell schlecht ist? Ein Anmerkung, ich stelle diese Fragen mit dem Hintergrundgedanken, dass niemandem vorsätzlich Schaden zugefügt wird.


Interessant nicht? Ich denke gerade an die vielen Querdenker, die damals abgestempelt, für verrückt erklärt wurden. So wie: Galileo, Da Vinci, Mozart, Jean d'Arc, Tesla, Thomas Edison, Elon Musk, Steve Jobs... Waren die ungehorsam? Ich glaube sie waren von der Macht ihrer Schöpferkraft überzeugt und


Kennst du den Ausdruck: „Träume sind Schäume“? Das wurde ihnen bestimmt auch gesagt. Dir vielleicht auch. Ich kann mich erinnern dies in der Kindheit gehört zu haben. Ich weiss, jedoch nicht mehr wer es sagt. Es ist einfach präsent. Träume, sind doch wunderschön. Ok, es können auch schräge oder Angst einflössende Träume sein. Doch generell sind sie ganz leicht und luftig, zart, zerbrechlich, wie eine Seifenblase. Was wenn wir daran glauben, dass diese Seifenblasen kraftvoll, glitzernd und schimmernd sind. Dass wir sie beständig in unserem Alltag, unserem erleben erschaffen, mit unserer Macht. Wow, dann werden unsere kühnsten Träume wahr.

Hast du "Alice im Wunderland" gesehen? Sie stellt sich vor dem Frühstück sechs unmögliche Dinge vor. Im Moment der grössten Not, wenn sie den fiesen Drachen Jabberwocky duelliert, erinnert sie sich an all diese Dinge. Sie erkennt dass alle wahr wurden. Das Unmögliche ist möglich, und sie besiegt den Jabberwocky, den Drachen der roten Königin.


Der April, mit dem Vollmond, den zwei Neumonden, die Finsternisse, bergt eine immense Kraft in sich, die uns geschenkt wird. Erinnere dich an deine Schöpferkraft. Du bist die Schöpferin deiner Realität. Es braucht nicht viel dazu. Dein Glaube, das vertrauen in dich. Das Urvertrauen, dass alles zum richtige Zeitpunkt und zum höchsten Wohl aller geschieht. Auch wenn wir das gleich erkennen.



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


bottom of page