top of page

Drachenerwachen


Ich dachte lange, um die sein zu können die ich mir wünsche zu sein, brauche ich dies das und jenes. Ausbildungen über Ausbildungen und dann immer noch eine obendrauf, verbessern, schlauer, klüger, hey es kann ja nie genug davon sein.


Doch dem ist nicht so. Ich kann mich nicht von Aussen her einrichten. Moment es geht schon aber, dass hat keinen Bestand. Denn die wichtigste Zutat fehlt.


Ich wandle mich durch mein Handeln, mein Sein, mein Tun. Es gebiert sich durch mich hindurch, und spricht aus der Tiefe meiner Seele.


So fühle ich mich wie die Drachin die sich häutet, die lange in ihrem selbst kreierten alten Panzer, der ihr (scheinbaren) Schutz versprach, gefangen war.


Ich schäle eine Schicht nach der anderen ab. Ein Konstrukt nach dem anderen fällt weg. Die Authentizität braucht keine Konzepte, sie ist. Und ich will mehr davon. Ich bin es mir wert.


Ich wachse in die hinein, die ich schon immer war, die Christina, die ich wahrhaftig bin. Ich entfalte mich durch mich hindurch.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page